direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Umweltschutz und Nachhaltigkeit in Forschung und Lehre

Nachhaltigkeit im Lehrbetrieb

Sehr geehrte Hochschullehrer und Hochschullehrerinnen,

lassen Sie uns auch im Lehrbetrieb unserer Verantwortung gemäß unserer Umweltleitlinien nachkommen. Sie sparen dadurch Kosten und fördern unsere nachhaltige Praxis. Als Hilfestellung möchten wir Ihnen folgende Möglichkeiten anbieten und vorschlagen:

Bitte:

  1. zeigen Sie zu Beginn Ihrer Lehrveranstaltung folgende Folien zum Umweltschutz im Studium "Umweltschutz und Nachhaltigkeit an der TU Berlin - Ich mache mit!".
  2. geben Sie Skripte elektronisch aus: Dies spart Papier. Sie können z. B. per E-Mail den Link für den Zugang zum Download des Skriptes versenden.
  3. beauftragen Sie, wenn Papier notwendig, das Drucken Ihrer Skripte beidseitig und auf Recyclingpapier mit blauem Engel. Geben Sie Skripte gegen Entgelt aus.
  4. schalten Sie den Beamer / OH-Projektor etc. nur ein, wenn Sie ihn benutzen und nach dem Vortrag aus.
  5. seien Sie Vorbild in diesen Dingen.

Organisieren Sie den Umweltschutz in Ihrem Zuständigkeitsbereich, diskutieren Sie mit Ihren Sicherheits- und Dezentralen Umweltbeauftragten (SB-DUB) Veränderungen und Verbesserungen.

Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik Umweltschutz (siehe Links).

Nachhaltigkeit Lehre

Lupe

Zu Beginn einer Lehrveranstaltung können folgende Folien zum Umweltschutz gezeigt werden:
"Nachhaltigkeit_Lehre"

Nachhaltige Lehre und Forschung

Sehr geehrte Studenten und Studentinnen,

gemäß unserer Umweltleitlinie 1

„Umweltschutz ist ein festes Element in unseren Lehr- und Studien­angeboten und der Forschung.“

finden Sie vielfältige Möglichkeiten mit Umwelt- und Nachhaltigkeitsbezug im Lehr- und Forschungsangebot der TU, z. B.:

  • Institute (z. B. Institut für Technischen Umweltschutz, Institut für Ökologie)
  • Fachgebiete (z. B. Arbeitslehre/ Ökonomie und Nachhaltiger Konsum, Sustainable Engineering)
  • Studiengänge (z. B. Regenerative Energiesysteme)
  • Studienfächer (z. B. Modul Ökologische Gebäudetechnik)
  • Lehrveranstaltungen (z. B. Unternehmensbezogene Umweltmanagementmethoden)
  • Studentisch organisierte Veranstaltungen (z. B. Projektwerkstätten, TU projects)

Zahlreiche studienbegleitenden Arbeiten werden über den Betrieb der TUB verfasst. Anlass ist oft das Engagement für den Umweltschutz der wissenschaftlich Betreuenden oder der Studierenden. Bitte senden Sie uns Ihre diesbezüglichen Ergebnisse, damit wir uns für ihre Anwendung und Umsetzung einsetzen können.

SDU bietet zusätzlich die Möglichkeit, studienbegleitende Arbeiten über betriebliche Aktivitäten der TUB durchzuführen. Als Beispiele seien hier genannt:

  • Projektierung, Konzeptionierung und Implementierung von Projekten und Systemen zur Energieeinsparung und Ressourcenschonung im täglichen Betrieb 
  • Entwicklung und Durchführung von Veranstaltungen mit Umweltbezug / Umweltinformation
  • Entwicklung und Aufbau von Umweltinformationssystemen / Datenbanken für den Betrieb und die Dokumentation

Freiwilliges Engagement

Neben dem Lehrbetrieb bieten sich vielfältige Möglichkeiten sich persönlich zu engagieren. Es gibt viele registrierte Vereinigungen an der TUB, die sich für Umweltschutz und Nachhaltigkeit einsetzen, z. B.:

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt:

Kontakt:

SDU
Tel 030 / 314-28888

Ansprechpartner/in bei SDU

Ihre Ansprechpartner/-innen bei SDU:

Ansprechpartner/in Romanski, Jörg (SDU20)

Dr. Jörg Romanski
(030) 314 - 21392
Gebäude CAR
Raum CAR 118

Ansprechpartner/in Goldau, Kerstin (SDU21)

Kerstin Goldau
(030) 314 - 21467
Gebäude CAR
Raum CAR 027

Links:

Links:

Download:

Download: