TU Berlin

Stabsstelle Sicherheitstechnische Dienste und UmweltschutzP USch Obsoleszenz

rote Person hinter einem grünen Blatt

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Projekte zur Obsoleszenz

Lupe

Studierendenprojekte "P USch Obsoleszenz"

Gute Produkte – Schlechte Produkte“, nachhaltige Beschaffung, Reparatur, Markterkundung und Marktkenntnis, Kaufempfehlung, Ratgeber, Netzwerk, Produktqualität ...

Neuigkeiten

tu project: Interdisziplinäres Produktlabor

Dienstag, 10. April 2018

Von Lea Pollacek, Repräsentantin von Murks? Nein danke! e.V. an der TU Berlin, gibt es Neuigkeiten: Sie wirkt nun als Tutorin im tu project "Interdisziplinäres Produktlabor".

Das tu project beschäftigt sich mit Beginn im Wintersemester 2018/2019 "mit den Themen der Produktlanglebigkeit, Reparierbarkeit und Ressourcenverschwendung. Es wird in Kleingruppen an selbstgewählten Produkten (z.B. Rührgerät) eine Fehleranalyse durchgeführt, die Konstruktion nachvollzogen und eine Reparatur vorbereitet und später durchgeführt. Es wird von Seiten des FG „Industrielle Informationstechnik“, sowie vom Verein „MURKS? NEIN DANKE! e.V.“ thematische Inputs geben und Kooperationen mit anderen nachhaltigen Initiativen bspw. „Repair Cafés“." (siehe https://www.iit.tu-berlin.de/menue/studium_und_lehre/module/seminar_tu_project/)

Weiter Informationen zu Projektwerkstätten und tu Projects: www.projektwerkstaetten.tu-berlin.de/menue/laufende_projektwerkstaetten_und_tu_projects/

Studierendenprojekte

P USch Obsoleszenz 02: MND-Viewer

Bild

Auf dieser Seite werden Informationen zum Teilprojekt 2 "MND-Viewer" aus den Projekten "P USch Obsoleszenz" an der TU Berlin zum Thema der geplanten Obsoleszenz dargestellt. mehr zu: P USch Obsoleszenz 02: MND-Viewer

P USch Obsoleszenz 01: MND-Viewer

Bild

Auf dieser Seite werden Informationen zum Teilprojekt 1 "MND-Viewer" aus den Projekten "P USch Obsoleszenz" an der TU Berlin zum Thema der geplanten Obsoleszenz dargestellt. mehr zu: P USch Obsoleszenz 01: MND-Viewer

Materialien

Engineering Vehikel?

Montag, 30. April 2018

Blue Engineering - Ingenieurinnen und Ingenieure mit sozialer und ökologischer Verantwortung - hat auch bereits einen Baustein "Formen und Hintergründe der Obsoleszenz in der Warengesellschaft" mit allgemeiner Beschreibung. 

http://blue-eng.km.tu-berlin.de/wiki/Obsoleszenz_ (Baustein)

Kann die "Vitrine" ein Vehikel für die darin genannten Lernziele sein?
Wenn ja, dann ist eine Austausch in diesem P USch sehr wünschenswert.

Obsoleszenz: Erfordert Nachhaltigkeit

Sonntag, 29. April 2018

An der TU Berlin besteht das Projekt "Obsoleszenz als Herausforderung für Nachhaltigkeit" unter der Leitung von Dr. Melanie Jaeger-Erben und der Projektbearbeitung durch Tamina Hipp.

http://www.tu-berlin.de/ztg/menue/projekte_und_kompetenzen/projekte_laufend/
obsoleszenz_als_herausforderung_fuer_nachhaltigkeit/
 

Es wäre für das P USch Obsoleszenz gut, über die integrative Sichtweise im Forschungsprojekt, eine Form der Zusammenarbeit mit den sieben Mitgliedern der Nachwuchsgruppe zu finden: Dazu kann die Idee der "Wanderausstellung in Vitrine" für Akteure und Zielgruppen aktiviert werden, um einen Veränderung zu unterstützen.

Blog-Artikel: Anthropogene Obsoleszenz

Dienstag, 10. April 2018

Stefan Schridde (04.08.2016): Wie wir die anthropogene Obsoleszenz beenden. Artikel, Blog. URL: https://www.postwachstum.de/wie-wir-die-anthropogene-obsoleszenz-beenden-20160804

"Obsoleszenz und ihre Schadfolgen sind im Fokus der Debatten um Kreislaufkonzepte und Wachstumseuphorie angekommen. Die vom Menschen gemachte Obsoleszenz („anthropogene Obsoleszenz“) entsteht durch Entscheidungen, die in Handlungen, Unterlassungen, Vorgaben und deren Wirkung münden."

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe