TU Berlin

Stabsstelle Sicherheitstechnische Dienste und UmweltschutzP USch Fahrradwege 11: Gegenrichtungsradweg am Ernst-Reuter-Platz

rote Person hinter einem grünen Blatt

Page Content

to Navigation

There is no English translation for this web page.

Gegenrichtungsradweg am Ernst-Reuter-Platz

Projekt Fahrradwege
Lupe

Informationen zu "P USch Fahrradwege 11: Gegenrichtungsradweg am Ernst-Reuter-Platz", einem Projekt zur Detailuntersuchung der Verkehrsinfrastruktur entlang der Straßen und Wege in Berlin im Bereich des Standort Ernst-Reuter-Platz. Die Zu- und Abfahrt (Zugänglichkeit) der Fahrradwege wird ebenso betrachtet, wie die Fahrt auf den Wegen selbst, in möglichst beiden Richtungen auf einem "Gegenrichtungsradweg".

P USch Fahrradwege 11: Gegenrichtungsradweg am Ernst-Reuter-Platz

(P USch Fahrradwege 11)

Ab Wintersemester 2019/2020

Ergebnisse

Material

Gegenrichtungsradweg?

Lupe

Ein Gegenrichtungsradweg ist

  • eine Radverkehrsanlage,
  • als Straße errichtetes Verkehrsbauwerk für den Radverkehr,
  • die aus einer oder mehreren Fahrbahnen bestehen kann,
  • auf dieser Fahrbahn eine Fahrbahnmarkierungen aufgebracht ist,
  • deren Fahrbahn aus mehreren Fahrstreifen (auch "Fahrspur") bestehen kann, mit der die Fläche gekennzeichnet ist, die einem Fahrrad für die Fahrt in eine Richtung zur Verfügung steht,
  • deren Richtungs-Fahrbahn sich durch die bauliche Trennung ("Fahrbahnteiler") auszeichnen kann
  • die für den Verkehr auf der Fahrbahn "mit Gegenverkehr" sicher ist,
  • sowie als Radweg oder für ausschließliche Benutzung mit Fahrrädern beschildert ist.

Beispiele: Siehe Foto, an den Yorckbrücken 14 und 15 entstehen, im Zuge der Restaurierung, zwei Fahrstreifen, je einer auf der Fahrbahn der beiden Brücken. Das ist das ein Stück eines potentiell längeren Gegenrichtungsradwegs.

Leicht zu verwechseln mit: Zweirichtungsradweg

Projektskizze

Mittwoch, 14. August 2019

Projektskizze: Gegenrichtungsradweg am Ernst-Reuter-Platz

Hintergrund 

  • Bundesstraße, Standort Ernst-Reuter-Platz, Durchfahrbarkeit, Umfahrbarkeit mit dem Rad.

Thema 

  • Radwege und Verkehrssicherheit: Probleme und Gefahren darstellen, Lösungen entwickeln, Maßnahmen einreichen

Ergebnis 

  • siehe Vorgänger-Projekte

Ziel

  • ... nachhaltige Fahrradmobilität, fahrradfreundlicher Campus an Bundesstraßen, sowie großen und (noch) autofreundlichen Plätzen, Radverkehr fördern.

Navigation

Quick Access

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe