TU Berlin

Stabsstelle Sicherheitstechnische Dienste und UmweltschutzP USch Fahrradparkplatz 19: Schrotträder und Fahrradleichen

rote Person hinter einem grünen Blatt

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

P USch Fahrradparkplatz 19: Schrotträder und Fahrradleichen

P USch Fahrradparkplatz 19: Schrotträder und Fahrradleichen

"Erfassung, Kennzeichnung; Fristsetzung; Entfernung; Zwischenlagerung; Verwertung"

Ergebnisse

Ablauf, Durchführung und Umsetzung

Ausgewählte Informationen.

ADU 1: ... weggeschmissen? ... bekommen können?

Mittwoch, 27. November 2019

Frage erhalten:
"... mich interessiert was dann mit den Rädern geschieht. Werden die weggeschmissen? Oder könnte man ein Fahrrad davon haben?"

Antwort geben:
"Die Schrotträder werden nicht weggeschmissen - funktionstüchtige Teile sollen Bauteile für Fahrräder werden"
Erläuterung: Um zu entscheiden, was mit den Schrottfahrräder nach der Einlagerung geschieht, werden Experten und Akteure der TU Berlin nach verwertbaren Teile für ein Re-use schauen. Für ein Fahrrad nutzbaren Bauteilen  sollen wieder- oder weiterverwendet werden, so zum beispiel über Unirad in der Selbsthilfewerkstatt bereitgestell werden. Nicht für ein Fahrrad verwertbare Bauteile können, unter Umständen, aufgrund der Eigenschaften der Teile oder wegen des Materials baulich oder stofflich an der Uni verwertet werden. Was dann an Fahrradschrott verbleibt, soll weitgehend getrennt und sortiert, beispielsweise über den Schrotthandel, dem Recycling zugeführt werden. Nicht recyclingfähige Teile werden gegebenfalls als Sperrmüll entsorgt.

ADU 2: ... nicht abgeholt und dann? ... erwerben können?

Donnerstag, 28. November 2019

Frage erhalten:
"... , was geschieht mit den Fahrrädern, die nicht abgeholt werden?" und "... interessiert ein Fahrrad günstig zu erwerben."

Antwort geben:
"Schrotträder werden nicht zur Abholung durch Interessierte angeboten."
Erläuterung: Schrotträder lassen sich aus wirtschaftlichen Gründen grundsätzlich nicht erneut zu einem verkehrstüchtigen und verkehrssicheren Fahrrad herrichten. Die Definition von einem Schrottrad umfasst auch jene Merkmale der Zeit und der Kosten, die nötig wären, um aus dem Schrott wieder ein Fahrrad zu machen. Durch sehr langes parken, durch Einflüsse der Witterung (insbesondere Wasser, Wärme und Kälte) sowie Sachbeschädigung, Vandalismus und Diebstahl werden derzeit überwiegend solche Fahrräder gekennzeichnet, die mehrfach unvollständig, stark beschädigt, verwahrlost und "schrottig" sind. Bei diesem Schrott lohnt eine Wiederherstellung zu einem Fahrrad in der Regel nicht.

ADU 3: ... Fahrradwerkstatt würde sich freuen

Donnerstag, 28. November 2019

Frage erhalten:
"... vor entsorgen, würde sich eine Fahrradwerkstatt über Material freuen."

Antwort geben:
"Schrotträder werden nach abgelaufener Frist für Re-use und Verwertung vorbereitet."
Erläuterung: Ein Fahrrad besteht aus verschiedenen Bauteilen unterschiedlicher Materialien. Selbst ein Schrottrad kann noch diverse Bauteile umfassen, die weiter verwendet und verwertet werden können. Es ist geplant alle Bauteile und Materialien der Schrotträder dafür passend zu trennen. Die weiterverwendbaren Teile sollen für Re-use und Upcycling von Fahrrädern genutzt werden. Für die "nicht zu einem Fahrrad verwertbaren Bauteile" soll eine alternative Verwertung (baulich, stofflich) gefunden werden. Alle verbleibenden Teile sollen, soweit wie möglich, in gute Wege des Recycling gegeben werden.
Für den Re-use und das Upcycling von Bauteilen der Schrotträder werden weitere Fahrradwerkstätten als Partner gesucht. Akteure von Repair Cafés, Selbsthilfewerkstätten und Werkstätten mit dem Thema "Fahrrad" können sich dazu gerne an die Ansprechpartner im Projekt wenden.

ADU 4: ... Fahrradschrott kan unter Umständen doch noch ein verkehrssicheres Fahrrad werden

Freitag, 06. Dezember 2019

Frage erhalten:
"... vor der Verschrottung, könnte ich mir vorstellen mit viel Zeit und Engagement aus Schrott wieder ein richtiges verkehrssicheres Fahrrad zu bauen."

Antwort geben:
"Schrotträder sollen tatsächlich nach der Regel "fahrradbezogen" verwertet werden."
Erläuterung: Das ein oder andere Schrottfahrrad kann, unter besonderen Umständen der hohen persönlichen Motivation und individuellen Bereitschaft für entsprechende ehrenamtliche Zeit der Arbeit in einer Fahrradwerkstatt wieder zu einen gerbrauchstauglichen und verkehrssicheres Fahrrad verwertet werden. Ob sich Schrottrad für die bauliche Ertüchtigung und technische Renovierung eignen, werden wir im Projekt mit unseren Partner und Freunden fachkundig feststellen. Diese Schrottfahrräder könnten dann tatsächlich im Ehrenamt für den Re-use und für die Nutzung von Re-Usern bearbeitet werden. Dazu wird es passende Formen und Foren, sowie Termine und Veranstaltungen geben. Es wird gerade an einem einfachem Konzept dazu gearbeitet.

Aspekte für die Praxis: Bestimmungsmethode und Kriterienkatalog "Schrottfahrrad"

Was kennzeichnet ein "Schrottfahrrad" oder eine "Fahrradleiche"? Wie sieht ein einfacher, praktischer, verständlicher, sicherer Kriterienkatalog aus (Text, Foto)? Nach welchen Merkmalen in einem "Bestimmungsschlüssel" können Laien (Jederfrau und Jedermann) treffsicher bestimmen, ob ein Objekt, was nach einem Fahrrad aussieht, exakt und unmissverständlich als "Schrottfahrrad" oder eine "Fahrradleiche" identifiziert und deklariert werden kann?

Mögliche Kriterien:

Vollständigkeit: fehlender Rahmen, fehlende Gabel, fehlendes Rad (2x), fehlender Lenker (und Lenkerstange), fehlender Sattel (und Sattelstange)

Fahrtüchtigkeit: funktionstüchtiger Rahmen (gebrochen, verzogen, verbogen), funktionstüchtige Vorderradgabel (gebrochen, verzogen, verbogen), vollständiger und funktionstüchtiger Antriebsteil (Zahnräder, Kette), funktionstüchtige Räder (gebrochene, verzogene, verbogene Felge, fehlende, gebrochene, lose Speichen), funktionstüchtige Bremse (vorne, hinten; unvollständige oder defekte Teile)

Verkehrstüchtigkeit: passender Luftdruck im Schlauch, funktionsfähiger Antrieb, funktionsfähige Lenkung, funktionsfähige Bremsen, funktionsfähige Lichtanlage

Ergänzende Informationen und Merkmale zu einem Fahrrad:

Fahrradzustand: schlechter Allgemeinzustand (fehlende Teile, Schmutz, Rost, Gebrauchsspuren, Abnutzungsspuren), Lageverhältnisse und Ausrichtung des parkenden Fahrrades am Parkplatz, Laubansammlung an boden-berührenden Teilen, Müll am, um und auf dem Fahrrad), Tagging und Beklebung am Fahrrad, sonstige Hinweise auf eine sehr lange Standdauer (> 6 Monate).

Mögliche Bestimmungsmerkmale in einer Checkliste:

Bestimmungsmerkmale
Bestimmung
Kaputtes Fahrrad
Fahrradleiche
Schrottfahrrad
Erfüllte Merkmale
Schaden kann leicht und  wirtschaftlich gut durch Instandsetzung behoben werden
Schaden kann (noch) wirtschaftlich durch Instandsetzung behoben werden
Schaden übersteigt eine wirtschaftliche Instandsetzung
Vollständigkeit
0
> 1
> 2
Fahrtüchtigkeit
1
> 2
> 3
Verkehrstüchtigkeit
1-2
> 3
> 5

...

Aspekte für die Umsetzung: Asprechpartner

  • TU Berlin, Zentrale Universitätsverwaltung (ZUV), Abteilung IV Gebäude- und Dienstemanagement (Abt. IV), Außenanlagen: Organisation, Billigung, Unterstützung, Arbeitsmittel, Transport, Lagerung (Platz, Raum), etc. > Ansprechpartner Herr Kotte
  • Polizei Berlin -  Direktion 2, Abschnitt 25: Beratung, Ordnungsrecht, Ermittlung von Eigentümern von Fahrzeugen, polizeiliche Fahrradkennzeichnung > Ansprechpartner Herr Dubrau (Leiter der 1. Dienstgruppe)
  • Berliner Stadtreinigungsbetriebe ( BSR): Beratung, Umsetzung,  
  • TU Berlin, Zentraleinrichtung Hochschulsport: Transportmittel, Ausleihe Lastenfahrrad (ARNOLD),
    TU Berlin, Zentrale Universitätsverwaltung (ZUV), Stabsstelle SDU: Entsorgung von Metallschrott, Recycling > Ansprechpartnerin Frau Goldau
  • TU Berlin, Zentrale Universitätsverwaltung (ZUV), Stabsstelle SDU: Öffentlichkeitsarbeit, Umweltschutz, Nachhaltigkeit > Ansprechpartner Herr Romanski
  • TU Berlin, Zentrale Universitätsverwaltung (ZUV), Abteilung I Studierendenservice (Abt.I): Information, Unterstützung, Mitteilung an Studierende
  • TU Berlin, Zentrale Universitätsverwaltung (ZUV), Abteilung II Personal und Recht (Abt.II): Information, Unterstützung, Mitteilung an Beschäftigten
    Aufkelber schnur
    Termine, Terminkette
    Kleidung (TU-Jacke, , Ausrüstung, Genehmigungsschreiben
    Fotodokumentation von „Leichen“

Aspekte für die Umsetzung: Organisation

Termine, Terminkette

  1. Dokumentation, Erfassung
  2. Kennzeichnung, Abholfrist
  3. Entfernung, Einsammlung, Verbringung
  4. Lagerung, Lagerungsfrist
  5. Verwertung, Entsorgung
  6. Auswertung, Ergebnis

Aspekte für die Umsetzung: Material

  • Markierung (keine Aufkleber), Befestigung mit Schnur
  • Erkennbarkeit, Ausstattung während der Aktionen mit "offizieller" Kleidung (Weste, Jacke, Kennzeichen?)
  • Ausrüstung: Schneid- und Trenngeräte
  • PSA: Arbeits-Handschuhe,
  • Reinigungsmaterial: Besen, Handfeger, Kehrschaufel, Müllsack, etc.
  • Genehmigung (sofern erforderlich)
  • Kamera: Fotos (Fahrrad-Schrott, -Leichen)
  • Material für Dokumentation: Notieren der Rahmennummern

Beispiele

Beispiel: Ordnungsamt Stadt Münster (2019): Aufforderung

Lupe

Das Personal des Fahrradkontrolldienstes beim Ordnungsamt der Stadt Münster bestreift die Stadt und erkennt aufgegebene Fahrräder. An diese "Schrottfahrräder" wird eine amtliche Aufforderung zur Entfernung des Fahrzeugs aus dem Verkehrsraum gut sichtbar angebracht. Hier die Wiedergabe des Textes:

Stadt Münster, Ordnungsamt
Aufforderung um Beseitigen von Gegenständen aus dem öffentlichen Verkehrsraum
Sehr geehrte Radfahrerin, sehr geehrter Radfahrer,
dieses Fahrrad scheint aufgegeben worden zu sein und wurde deshalb für die Entsorgung vorgemerkt. Sie werden hiermit aufgefordert, das Fahrrad aus dem öffentlichen Verkehrsraum zu entfernen. Sollte das Fahrrad nicht innerhalb von 4 Wochen entfernt worden sein, wird dies auf Veranlassung des Fahrradkontrolldienstes erfolgen. Sollten Sie Rückfragen haben, melden Sie sich bitte unter 0251-492-11 11 oder
Ihr Ordnungsamt

Wie könnte ein gleichartige Aufforderung zum Beseitigen von Fahrrädern (oder anderen Gegenständen) vom dem Campus oder den Standorten (Verkehrsraum) der TU Berlin lauten?

Beispiel: Schrottfahrrad in Münster, Warendorfer Str. 38

Lupe

Allgemeinzustand "verwahrlost"

Lupe

Lenker verbogen, unbrauchbar

Lupe

Tretkurbel-Antriebswerk; Kette abgesprungen, herabhängend, Kettenglieder rostig, Zahnkranz abgenutz

Lupe

Sattel; Polster eingerissen, Sitzoberfläche beschädigt

Lupe

Bremsen; Feinjustierschraube von Seilzug an Bremshebel verrostet, Position des Bremshebels verbogen bzw. verstellt

Projektstart am 28.10.2019

Montag, 28. Oktober 2019

Am Montag, 28.10.2019, startete das Projekt im Rahmen der Auftaktveranstaltung zu allen "P USch" Projekten in diesem Wintersemester bei der Stabsstelle SDU.

Materialien

Reinhard Niewerth (2015): Herrenlose Fahrräder - ein Leitfaden zur Entsorgung

Reinhard Niewerth (2015): Herrenlose Fahrräder - ein Leitfaden zur Entsorgung. Raderfahrungen - Konzepte und Dienstleistungen für den Radverkehr -. URL: http://www.fahrradparken.info/herrenlose_Fahrraeder.html 

Rundblick (2019): Fahrradschrottaktion

Rundblick (2019): Fahrradschrottaktion. Rundblick. URL: www.rundblick-rahlstedt.de/themenseiten/fahrrad-und-verkehr.html

Senatskanzlei Berlin (ohne Datum): Fahrräder (illegal) - Entsorgung

Senatskanzlei Berlin (ohne Datum): Fahrräder (illegal) - Entsorgung. Service-Portal Berlin.URL: https://service.berlin.de/dienstleistung/326461/ 

Ordnungsamt Charlottenburg-Wilmersdorf  (o.D.): Fahrräder (illegal) - Entsorgung am Standort Ordnungsamt Charlottenburg-Wilmersdorf (Zentrale Anlauf- und Beratungsstelle). Bezirksamt Charlottenburg - Wilmersdorf. Ordnungsamt Charlottenburg-Wilmersdorf (Zentrale Anlauf- und Beratungsstelle). Adresse: Hohenzollerndamm 174-177 (Aufgerufen am 07.11.2019); 10713 Berlin. URL: https://service.berlin.de/dienstleistung/326461/standort/122058/ 

Lukas Dubro, Christina Spitzmüller(18.03.2019): Wohin mit den "Fahrradleichen"?

Lukas Dubro, Christina Spitzmüller(18.03.2019): Wohin mit den "Fahrradleichen"? Schrottfahrräder. Ärgernis besonders für Radfahrer: Schrotträder blockieren Anschließmöglichkeiten für das eigene Fahrzeug. URL: https://www.morgenpost.de/berlin/article216694515/Wohin-mit-den-Fahrradleichen.html 

 

Berliner Zeitung (22.04.2018): Fahrradleichen

dpa / Berliner Zeitung (22.04.2018): Fahrradleichen. Wie Grüne und ADFC gegen Schrotträder vorgehen wollen. URL: https://www.berliner-zeitung.de/berlin/verkehr/fahrradleichen-wie-gruene-und-adfc-gegen-schrottraeder-vorgehen-wollen-30054014 

Maike Schultz (2014):Fahrradleichen in Berlin

Maike Schultz (16.04.2014):Fahrradleichen in Berlin So kämpft das Ordnungsamt gegen Schrottfahrräder. URL: https://www.berliner-zeitung.de/berlin/fahrradleichen-in-berlin-so-kaempft-das-ordnungsamt-gegen-schrottfahrraeder-3270060 

Swen Walentowski (2015): Fahrrad entfernt: Dürfen Vermieter und Städte das?

Bedin­gungen für das Entfernen eines Rads an einem öffent­lichen Ort ...

"Das Oberver­wal­tungs­ge­richt Nieder­sachsen stellte aller­dings klar: Das geht nicht. Das Rad war an der Rückseite einer Parkbank angeschlossen und laut Gericht seien die einzigen Bedin­gungen für das Entfernen eines Rads an einem öffent­lichen Ort die Beeinträchtigung oder Belästigung von Passanten gewesen, hier insbe­sondere von Rollstuhl­fahrern (Beschluss vom 12. März 2009; AZ: 11 LA 172/08).“ (Walentowski, 2015)

Quelle:

Gaby Kolle (2018): Die Schrotträder im Dortmunder Straßenbild kommen weg

offensichtlich ausrangierte Fahrräder -"Fahrradleichen sind zum Teil schon jahrelang an Laternenmasten gekettet – zum Ärger vieler Bürger. Jetzt greift das Tiefbauamt bei den Schrotträdern zum Bolzenschneider." (Kolle, 2018).

Quelle

  • Gaby Kolle (10.09.2018): Die Schrotträder im Dortmunder Straßenbild kommen weg. Aufräumaktion. Dortmund. URL: https://www.ruhrnachrichten.de/dortmund/die-schrottraeder-im-dortmunder-strassenbild-kommen-weg-1325805.html

Bernd Wähner (20.11.2018): Ärger mit den Fahrradleichen

Bernd Wähner (20.11.2018): Ärger mit den Fahrradleichen. Ohne Polizei dürfen die Wracks auf öffentlichen Straßen nicht entfernt werden. Die zahlreichen Schrotträder am Rande von Pankower Straßen sind wirklich kein schöner Anblick. Deshalb beschloss die BVV im Juni, dass sich das Bezirksamt für ein effizientes und vor allem schnelleres Verfahren zur Entfernung der Fahrradleichen einsetzen soll. URL: https://www.berliner-woche.de/pankow/c-verkehr/ohne-polizei-duerfen-die-wracks-auf-oeffentlichen-strassen-nicht-entfernt-werden_a188497 

BerlinOnline (2016): Fahrradleichen Upcycling

"Für die Tausenden an Laternen und Gittern zurückgelassenen Fahrräder ist der Schrottplatz meist die Endstation. Dabei gibt es Alternativen." (BerlinOnline, 2016)

Quelle:

Projektskizze

Mit "Schrotträder und Fahrradleichen" verbindet sich ein Aktionskonzept und Verfahrenskonzept zum geplanten Entfernen von langzeit-parkenden (Fahrradleichen) und zugleich nicht verkehrssicheren und fahrtüchtigen Fahrrädern (Schrotträder).

Unter dem Motto „Schrotträder entfernen und Fahrradleichen bestatten“ stehen derzeit verschiedene modellhaft und etablierte Verfahren zum Entfernen der zuvor beschriebenen Fahrräder r auf dem willigen verwalteten oder bewirtschaften Gelände (Verkehrsbetrieb, Kommune) bereit. Es gibt darüber hinaus Überlegungen zur optimierten Anwendung auf dem Betriebsgelände der TU Berlin.

Der Ansatz umfasst die kurze Dokumentation der rechtlich Grundlagen, den daraus ableiteten Spielraum und das Ermessen für die TU Berlin, das Schreiben mit der Ankündigung, die technische und Organisatorische Vorbereitung mit einem Zeitplan und einem Ablaufplan, der Information aller ermittelten relevanten Akteure, der Aktivierung der Mitwirkenden, der Information von Dritten (beispielsweise Personalrat), die Herstellung von Arbeitsmitteln aus verfügbarem Arbeitsmaterial (Anhänger, Aufkleber) und Aushang, Poster. Anfertigung des zugehörenden Rundschreiben bzw. Vorbereitung mit dem Zentralen Schreibdienst, Texte und Gebrauchsgrafiken für die Website von SDU zum Projekt erstellen.

Möglichst vollständige Erfassung der Fahrradleichen und Schrotträder anhand der dokumentierten Fahrradparkplätze der TU Berlin. Dokumention der Fahrradleichen und Schrotträder anhand von Fotos mit Datum, Thema, Nummer, Standort, Daten und Informationen zum Rad, Beschreibung des Zustands auf der Skala von voll verkehrstüchtig bis zu Zuständen als Wrack. Entwicklung einer Klassifikation für diese Zustände (Plattfuß bis Rahmen-Gerippe). Tabellarische (datenbank-geeignete) Erfassung der Daten zu den Fahrradleichen und Schrotträdern. Erstellung eines Fotoarchivs. Auswahl von Elementen aus dr Dokumentation zu Illustration und Erläuterung des Projekts und des Vorgehens. Einfache statistische Auswertung von Kennzahlen für das textliche und tabellarische, und grafische Berichtswesens sowie für das Controlling der TU Berlin über den Umweltberichts oder vergleichbarer Berichte.

  • Dauerbeobachtung
  • Aktionen:

    • Anhänger mit Aufforderung zum Entfernen, Aufkleber dito
    • Entfernen, Keulen
    • Einlagern,
    • Entsorgen

  • Geräte: Winkelschleifer (auch Trennschleifer , Bolzenschneider, Kryo-Flüssigkeit und Hammer
  • Fristen und Termine

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe