direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

P USch Fahrradparkplatz 05: Zufahrt und Zugänglichkeit

Zufahrt und Zugänglichkeit ...

Übersicht

Ergebnisse

Bericht P USch FPP 05 "Zufahrt und Zugänglichkeit"

Montag, 17. April 2017

Lösungsvorschlag: Spiegel
Lupe

Fahrradparkplätze der TU Berlin - Untersuchung der Zufahrt- und Zugänglichkeit von Fahrradparkplätzen
Wintersemester 2016 / 2017 (27.10.2016 - 17.02.2017)
Projektbearbeitung: Hendrik Hammann, Selina Rinaldi, Catalina Scheer, Meike Siefkes und Maximilian Wirjatijasa

Im Praxisprojekt hat eine Gruppe von Studierenden die Zufahrt- und Zugänglichkeit von Fahrradparkplätzen untersucht.

Verkehr und Sicherheit: "Die letzten Meter auf dem Weg zum Fahrradparkplatz"

Über die vorangegangene Dokumentation der Fahrradparkplätze in Open-Street-Map ließ sich ein rascher Überblick über die Zufahrtswege verschaffen. Dazu wurden besonders kritische Verkehrssituationen innerhalb der Verkehrsströme auf dem Campus ausgewählt. Weitere Kriterien waren die Wegbeschaffenheiten sowie Unfallgefahren durch Begegnungen mit anderen Verkehrsteilnehmern.

P USch Fahrradparkplatz 05
Lupe

"Im Optimalfall begegnen sich Radfahrer, Fußgänger und Autofahrer auf dem Campus problem- und gefahrenlos. Für eine Universität sollte es dahingehend besonders von Interesse sein, dass die Studierenden mit dem Fahrrad nicht nur gut zur Uni gelangen, sondern sich auch innerhalb des Campus flexibel mit dem Rad bewegen können. Der Fahrradverkehr ist außerdem nicht nur ein Pluspunkt für die Infrastruktur der TU, sondern auch für die Radfahrer selbst und die Umwelt." (Auszug aus dem Bericht zum Projekt)

Die gewählten Verkehrslagen wurden im Laufe des Projekts durch Foto- und Videoaufnahmen dokumentiert. In Ergänzung zu den anschaulichen Videoaufnahmen soll  dieser Bericht die aktuellen, als Beispiele ausgewählten problematischen Situationen darstellen und dazu Lösungsansätze liefern.

"Insgesamt zeigt das Projekt, dass die Zufahrt- und Zugänglichkeit von Fahrradparkplätzen an der TU noch nicht optimal ausgestaltet ist. In Bezug auf die Rücksichtnahme von Autofahrern und Fußgängern, sowie der Ausgestaltung der Fahrradwege besteht nicht nur Verbesserungspotential, sondern auch konkreter Handlungsbedarf. Hierbei kann an einigen Stellen durch optische Unterstützungen für Fußgänger und Autofahrer auf Fahrradfahrer aufmerksam gemacht werden. (...).
In Folgeprojekten sollten die Verbesserungsvorschläge konkreter ausgestaltet werden und deren Umsetzungsmöglichkeiten geprüft werden. Besonderes Augenmerk kann auf die optische Ausgestaltung der Radwege, beispielsweise durch Markierungen in auffälligen Farben und eine deutliche Beschilderung, gelegt werden.
" (Auszug, siehe Bericht)

P USch Fahrradparkplatz 05 - Video

Mittwoch, 17. Februar 2016

Gefahrensituationen für Radfahrer auf dem Weg zur TU Berlin
Lupe

Die Studierenden haben aus der filmischen Dokumentation der analysierten Situationen "Architekturgebäude" (siehe Bericht, S. 5-7), "Ernst-Reuter-Platz" (S. 8-9), Straße des 17. Juni (S. 10-12) und "Hardenbergstraße" (S.13-15) ein Video erstellt:

Der Kurzfilm Gefahrensituationen für Radfahrer auf dem Weg zur TU Berlin stellt ausgewählte Orte mit inszenierten Gefahrensituationen vor und zeigt einzelne Lösungsvorschläge auf.
https://youtu.be/asncq4Ll-BU

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Sicherheitstechnische Dienste und Umweltschutz
Sekr. SDU
Gebäude CAR
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
(030) 314 - 28888

Webseite

Ansprechpartner/in bei SDU

Ihre Ansprechpartner/-innen bei SDU:

Ansprechpartner/in Hüllenkrämer, Michael (SDU32)

Michael Hüllenkrämer
(030) 314 - 21463
Gebäude CAR
Raum CAR 118

Download:

Download: