direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Energie sparen

Lupe

Die Umweltleitlinie Nr. 6 der Technischen Universität Berlin fordert uns alle auf:

Mit Ressourcen (Rohstoffe, Energie, Wasser) gehen wir sparsam um."

"Umweltbelastungen - wie Abluft, Lärm, Abfälle und Abwasser - reduzieren wir auf ein wirtschaftlich vertretbares Mindestmaß.

Als Beschäftigte und Nutzende der Räume der TUB lassen Sie uns daher gemeinsam eine Energiesparkultur entwickeln, die effektives und sicheres Arbeiten, ökologischen und kostensparenden Umgang mit Energie miteinander vereint.

Viele energetische Maßnahmen in Gebäuden und Infrastruktur werden durch unsere Abteilung Gebäude- und Dienstemanagement durchgeführt. Doch dies reicht nicht: Auch unser aller Verhalten ist maßgeblich für den Energieverbrauch an der TU Berlin.

Aktionswoche "Berlin spart Energie" 2018

Donnerstag, 08. November 2018

Lupe

Am Montag startet die Aktionswoche „Berlin spart Energie“ mit einem umfangreichen Programm.

Vom 12. bis zum 16. November 2018 findet die Aktionswoche „Berlin spart Energie“ statt. Viele Institutionen zeigen in Thementouren oder Exkursionen ihre Energiewende-Projekte für die Hauptstadt und öffnen ihre Türen für einen intensiven Blick hinter die Kulissen.

Die TU Berlin beteiligt sich über den Lastenfahrradprojektverbund 4in1 mit der Tour: Elektro‐ und Biomobilität ‐ Verkehrswende mit Lastenrädern gestalten. Fahrradsalon der freien fLotte‐Lastenräder und Tour zu Hotspots der nachhaltigen Fahrradmobilität an der TU Berlin

Datum: 13.11.2018
Zeit: 14:00 - 17:00 Uhr
Treffpunkt: TU Berlin, Campus Charlottenburg, Ernst-Reuter-Platz, Architekturgebäude

Mehr unter https://www.berlin-spart-energie.de/startseite.html

Aktionswoche "Berlin spart Energie" 2017

Lupe

Vom 16. bis zum 21. Oktober 2017 geht die Aktionswoche „Berlin spart Energie“ in die nächste Runde. Rund 100 Institutionen zeigen in vielen Thementouren und Exkursionen ihre Energiewende-Projekte für die Hauptstadt und öffnen ihre Türen für einen intensiven Blick hinter die Kulissen.

Die TU Berlin beteiligt sich mit dem Hermann-Rietschel-Institut, das eine eigene Tour anbietet.

Mehr unter aktionswoche.berlin-spart-energie.de

Projekt ECHO

20. September 2016

Bild

Der erste Projektzeitraum des ECHO-Projekts geht dem Ende entgegen. Im Gebäude FH werden Informations-, Motivations- und Aktivierungsmaßnahmen getestet und eingeführt, die uns helfen, im Alltag Energiesparmaßnahmen umzusetzen. mehr zu: Projekt ECHO

Energiesparkultur

Bitte prüfen Sie an Hand unseres Merkblatt Nr. 1.6 "Energiesparen für Mitglieder der TU Berlin", welche Regelungen und Hinweise für Sie zutreffend, hilfreich und sinnvoll sind. Bitte nutzen Sie Ihr Umweltmanagementsystem vor Ort, sprechen Sie Ihre Sicherheits- und dezentralen Umweltbeauftragten (SB-DUB) und die Fakultätsbeauftragten für Arbeits- und Umweltschutz an.

Einfach mal Abschalten

Plakat: Strom sparen
Steckerleiste
Lupe

Das wirkungsvollste Energiesparen geschieht durch Abschalten bei Nichtnutzung:

  • Licht aus in Teeküchen, Sanitär- und Druckerräumen lohnt sich schon für wenige Minuten.
  • Moderne Kaffemaschinen schalten selbsttätig ab.
  • Elektronische Geräte verbrauchen oft auch abgeschaltet Strom: Trennen Sie diese daher mit Schaltersteckern vollständig vom Netz.

Schalterstecker und Steckerleisten erhalten Sie kostenlos für Ihr Fachgebiet bei den Elektrikern. Ein Bestellformular finden Sie unter Download.

Zur Wahrung der elektrischen Sicherheit und Minderung der Brandgefahr beachten Sie bitte:

  • Gesamtleistung der angeschlossenen Geräte muss unter 2.000 W (~8A) liegen!
  • Es dürfen keine Ketten aus Steckerleisten gebildet werden!

Energiesparen mit Computern

Die Präsentation zum Energiesparen mit Computern zeigt Ihnen anschaulich an einem Beispiel die Möglichkeiten Energie, Räume und Arbeit zu sparen und gleichzeitig die Datensicherheit zu erhöhen. GreenIT ist das Ziel.

Dauernd brennendes Licht?

Bitte melden Sie Auffälligkeiten wie "dauernd brennendes Licht im Treppenhaus" über den Web-Service-Briefkasten des CAFM der TUB.

Plakate zum Strom sparen

Folgende Plakate können Sie zur Information nutzen:

Plakat - Strom die wertvollste Energie, die wir haben

Stromeinsparung
Strom sparen (1)
Lupe

Strom sparen.

"Stand-by tut gut - oder lieber: Ganz aus"

Sparmöglichkeiten auch im Kleinen, mit Beispielen zur möglichen Stromeinsparung an den Büroarbeitsplätzen und in den Teeküchen an der TU Berlin.

Plakat - Strom die wertvollste Energie, die wir haben

Plakat - Stromverbrauch senken, auch im eigenen Heim!

Stromeinsparung
Strom sparen (2)
Lupe

Stromverbrauch senken.

"Stand-by tut gut - oder lieber: Ganz aus."

Sparmöglichkeiten auch im Kleinen: "Wenn jeder Haushalt nur diese Maßnahmen ergreift, kann ein weiteres Kernkraftwerk abgeschaltet werden."

Plakat - Stromverbrauch senken, auch im eigenen Heim!

Energiespartipps im Web

Lupe

Ausgewählte Webseiten mit Energiespartipps:

  • ECHO - Materialien aus dem Projekt ECHO zum Energiesparen auf den Seiten der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg      
  • Nabu - Informationen rund ums Energiesparen mit Energiespar-Tipps am Arbeitsplatz, Online-Ratgeber und praktischen Beispielen vom Naturschutzbund Deutschland e.V.
  • BUND - Informationen für Haushalten unter dem Motto "Energie sparen – so geht's!" vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) - Friends of the Earth Germany 
  • Kirche Finkenkrug - Informationen zum Energie sparen vom Umweltbeauftragten der evangelischen Kirchengemeinde Neufinkenkrug (Falkensee)
  • co2online - Die Webseite der Kampagne „Klima sucht Schutz” von der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online mbH informiert stellt Energiespartipps zu Minderung des CO2-Ausstoßes vor
    Naturstrom - Informationen zum Klimaschutz unter dem Motto "Jetzt einfach Energie sparen!" auf der Webseite von NATURSTROM AG und NaturStromHandel GmbH
  • Lichtblick - Der LichtBlickBlog informiert über dezentrale, erneuerbare und intelligent vernetzter Energie und bietet Rat und Service
  • Immowelt - Informationen der Immowelt AG zum Energiesparen im Haushalt mit einfache Tipps

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt:

Kontakt:

SDU
Tel 030 / 314-28888
Fax 030 / 314-21145

Ansprechpartner/in bei SDU

Ihre Ansprechpartner/-innen bei SDU:

Ansprechpartner/in Romanski, Jörg (SDU20)

Dr. Jörg Romanski
(030) 314 - 21392
Gebäude CAR
Raum CAR 118

Links:

Links:

TU Regelung:

TU Regelung: