direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Abfallvermeidung

Lupe

Die TU Berlin hat sich im Leitbild zu einem sicheren, gesundheitsgerechten, ressourcenschonenden und umweltbewussten Betrieb ihrer Einrichtungen verpflichtet. Dazu gehört die Abfallvermeidung.

Die dokumentierte Gewerbeabfallmenge unserer Universität liegt jedoch noch auf einem Niveau, das weiteres Potential für Reduzierungen und somit Abfallvermeidungsmaßnahmen bietet.
Zukünftig kommt es daher darauf an, Ressourcenschutz im Rahmen unseres Abfallmanagements noch stärker in den Focus zu nehmen.

Handysammlung für die Umwelt an der TU

Lupe

NEU für Diensthandys:
Für alle zentral beschafften defekten, nicht weiter genutzten Diensthandys ist die Rückgabe beim Team zentrale Beschaffung verpflichtend.
Ansprechpartnerin bei der zentralen Beschaffung: s. Abfall A - Z „Mobiltelefone / Handys“

Die Altgeräte werden nach einer zertifizierten Datenlöschung wenn möglich aufbereitet bzw. hochwertig innereuropäisch recycelt. Sie werden versendet an Green2B/Mobile Box, die Erlöse kommen so Naturschutzprojekten der Deutschen Umwelthilfe zugute (https://www.duh.de/projekte/althandy/, und Flyer/Poster DUH).

Öffentliche Althandysammlung, Privatgeräte:
Sammelboxen zur öffentlichen Althandysammlung finden Sie in den Gebäuden BIB, FH, TEL und MAR.

Helfen Sie mit und spenden Sie Ihr Altgerät! In Deutschland lagern ca. 124 Millionen alte Mobiltelefone ungenutzt in unseren Schubladen. Mit jedem einzelnen gesammelten Handy lässt sich der umweltschädliche Ressourcenabbau reduzieren und etwas Gutes für die Umwelt tun.

Es gibt viele gute Gründe, alte Handys zu spenden:

  • Das Althandy kann evtl. wiederverwendet werden. Dann wird es aufbereitet, repariert oder zur Gewinnung von Ersatzteilen genutzt. Zuvor erfolgt eine professionelle Datenlöschung.
  • Wenn eine Wiederverwendung nicht mehr möglich ist, werden enthaltene Rohstoffe durch hochwertiges Recycling zurückgewonnen.
  • Durch umweltgerechte Behandlung wird verhindert, dass in den Handys enthaltene Schadstoffe in die Umwelt gelangen.
  • Mit den Erlösen aus der Althandysammlung werden Umweltschutzprojekte in Deutschland ermöglicht. So leisten Sie mit Ihrer Handyspende einen wertvollen Beitrag zum Naturschutz und zur Schonung unserer Ressourcen.

Alle so an der TU gesammelten Altgeräte werden nach Datenlöschung wenn möglich aufbereitet bzw. recycelt. Über Green2B/Mobile Box kommen die Erlöse kommen Naturschutzprojekten der Deutschen Umwelthilfe zugute (https://www.duh.de/projekte/althandy/, und Flyer/Poster DUH).

Der Sammelerlös und die eingesparten Ressourcen werden uns für jede Handyspende in einer Urkunde bescheinigt (Urkunde 2021, Urkunde 2022)

Diensthandys werden ausschließlich bei der zentralen Beschaffung gesammelt. Sie gehören nicht in die öffentlich zugänglichen Sammelboxen.

Weitere Infos, Standorte, Ansprechpartner*innen siehe Abfall A – Z, „Mobiltelefone / Handys“.

Weiterverwendung von einseitig bedrucktem Papier

Lupe

Papier ist ein wertvoller Rohstoff. Abfallvermeidung steht hier an erster Stelle – achten Sie daher bitte weiterhin darauf, dass Sie

  • möglichst papiersparend arbeiten und wenig drucken
  • wenn Sie drucken, dann möglichst doppelseitig oder als Broschüre
  • dennoch anfallende einseitige Fehldrucke einer sinnvollen Weiternutzung zuführen
  • nicht weiter verwendbare Papierabfälle immer über die blaue Tonne entsorgen.
Lupe

Nutzen Sie gern die Möglichkeit, Ihre einseitigen Fehldrucke in den zentralen Lernräumen der TU als „Schmierpapier“ für Studierende bereitzustellen. Eine Übersicht über die Lernräume finden Sie in der rechten Spalte unter Download.

Bitte beachten Sie trotz allem die geltenden Datenschutzbestimmungen, falls die genannten Fehldrucke personenbezogene Daten oder anderweitig vertrauliche Informationen enthalten.

Sie können auch gern eine Sammelbox für Schmierpapier im eigenen Bereich aufstellen. Das Plakat für die „Schmierpapier-Sammelbox“ finden Sie ebenfalls in der rechten Spalte unter Download.

Denken Sie bitte auch weiterhin daran - Abfallvermeidung ist gelebter Ressourcenschutz!

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt:

Kontakt:

SDU
Tel 030 / 314-28888

Ansprechpartner/in bei SDU

Ihre Ansprechpartner*innen bei SDU:

Ansprechpartner/in Goldau, Kerstin (SDU21)

Kerstin Goldau
(030) 314 - 21467
Gebäude CAR
Raum CAR 027

Ansprechpartner/in Lindow, Marie-Luise (SDU22)

Marie-Luise Lindow
(030) 314 - 21241
Gebäude CAR
Raum CAR 027

Ansprechpartner/in Riebe, Patrick (SDU13)

Patrick Riebe
(030) 314 - 25331
Gebäude CAR
Raum CAR 118

Links:

Links:

TU Regelung:

TU Regelung:

Download:

Download: