direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Abfalltrennung in Werkstätten

Werkstätten sind auch im Reinigungsturnus vertraglich eingebunden. Damit ist die normale Abfallentsorgung gewährleistet. Des weiteren sind die Abfälle in mindestens folgende Fraktionen zu trennen.

Fraktionen

  • Kehricht, Lappen - Restmüll; Einsammlung durch Reinigungskräfte
  • Metallschrott und Späne - Metallschrottcontainer
  • Holzabfälle und -späne - Holzcontainer
  • Ölhaltige Lappen u. Aufsaugmittel etc. - Sonderabfallsammelstellen "ölhaltige Betriebsmittel"

Alle sind nach dem Gesetz verpflichtet, Abfälle in erster Linie zu vermeiden und getrennt zu sammeln.

Wirken auch Sie auf Kollegen, Kolleginnen und Studierende in diesem Sinne ein.

Plakat - Abfalltrennung in der Werkstatt

Abfalltrennung in der Werkstatt
(Plakat) [1]
Abfalltrennung in der Werkstatt (Plakat)
Lupe [2]

Das Plakat zur Abfalltrennung in der Werkstatt ist speziell auf die in Werkstätten anfallenden gefährlichen sowie nicht gefährlichen Abfälle angepasst und stellt kurz alle Entsorgungswege, Sammelstellen und Ansprechpartner dar.

Kontakt:

Kontakt:

SDU
Tel 030 / 314-28888
e-mail query [3]

Ansprechpartner/in bei SDU

Ihre Ansprechpartner/-innen bei SDU:

Ansprechpartner/in Goldau, Kerstin (SDU21)

Kerstin Goldau
(030) 314 - 21467
Gebäude CAR
Room CAR 027
e-mail query [4]

Ansprechpartner/in Riebe, Patrick (SDU22V)

Patrick Riebe
(030) 314 - 25331
Gebäude CAR
Room CAR 027
e-mail query [5]

Ansprechpartner/in Lindow, Marie-Luise (SDU22)

Marie-Luise Lindow (in Elternzeit)
(030) 314 - 21241
Gebäude CAR
Room CAR 027
e-mail query [6]

Links:

Links:

TU Regelung:

TU Regelung:

  • Merkblatt 7.2 Abfallregelung [7]

Download:

Download:

  • HIS (1998): Abfälle in Hochschulen, Materialien KIB B3 [8]

  • HIS (2002): Abfallentsorgung in Hochschulen, Materialien KIB B2 [9]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008