TU Berlin

Stabsstelle Sicherheitstechnische Dienste und UmweltschutzStandortspezifische Besonderheiten

rote Person hinter einem grünen Blatt

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Brandschutzordnung der TU Berlin

Standortspezifische Besonderheiten

Geltung für alle TU- Gebäude und alle TU- Außenbereiche

Diese Brandschutzordnung gilt für alle Gebäude der TU Berlin.
Abweichungen bzw. Ergänzungen, z. B. auf abweichende Notrufe zur Feuerwehr, Brandmelder, Hausalarmsignale etc. sind den örtlichen Aushängen („Verhalten im Brandfall") zu entnehmen.

"Grüne Notruftafel", Beispiel Charlottenburg
Lupe

Um die weiterreichenden standortspezifischen Notruf-Telefonnummern zu berücksichtigen, sind für die Bereiche:

  • Seestraße und Amrumer Straße
  • Dahlem
  • Ackerstraße
  • TIB- Gelände
  • Charlottenburg

jeweils eigene, auf die Bereiche ausgerichtete, Aushänge „Notrufe" erstellt worden. Zur schnelleren Erkennbarkeit werden diese Aushänge auf grünem Untergrund gedruckt.

Die Notruftafeln sind über die Druckerei (DRU) (Team IV G Außendienste, Raum Geb. Z im EG) zu erhalten.

 (Ab 16.01.2017, siehe Aktuelle Mitteilung, IV D vom 11.01.2017: Schließung des Büromaterial- und Hygienelagers, http://www.personalabteilung.tu-berlin.de/fileadmin/abt6/Aktuelle_Mitteilungen/2017/Aktuelle_Mitteilung_Schlie%C3%9Fung_des_B%C3%BCromaterial-_und_Hygienelagers.pdf; "Die Ausgabe von Formularen und Vordrucken erfolgt künftig ebenfalls durch die Druckerei").


Brandschutz in angemieteten Objekten


Hier gilt ebenfalls grundsätzlich die Brandschutzordnung der TU Berlin.

Neben den von der TU zusätzlich ausgehängten Sicherheitshinweisen sind die Sonderhinweise des Vermieters verbindlich.

Hausbezogene Anweisungen und Hinweise (z.B. Notrufe, Hausalarmsignale, Standorte der Brandschutzeinrichtungen, Fluchtwege, Sammelplätze) sind zu beachten.

Nach oben


weiter bei 13. Service von SDU

zurück zur Übersichtsseite

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe