direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Maschinen und Versuchsanlagen

Maschinen

Bei Beschaffung von neuen Maschinen und Apparaturen:

  1. In der EG-Maschinenrichtlinie werden Angaben zur Emission von Geräuschen/Lärm und Vibrationen gefordert. Die Betriebsanleitung muss Emissionskenngrößen enthalten, die u. a. als Basis zum Vergleich von Maschinen dienen. Es sollten die Maschinen mit niedrigen Emissionswerten erworben werden.
  2. Verkaufsprospekte, Kataloge, Internetangaben von Herstellern, Inverkehrbringern, Händlern, in denen die Leistungsmerkmale der Maschinen beschrieben werden, müssen die gleichen Angaben zu Lärm-/Vibrationsemissionen enthalten wie die Betriebsanleitung.
  3. Lassen Sie sich vom Hersteller, Lieferanten die „Konformitätserklärung“ übergeben.
  4. Nehmen Sie wesentliche Änderungen an käuflich erworbenne Maschinen (mit Konformitätserklärung) vor, erlischt die Haftung durch den Hersteller. 

Versuchsanlagen

  • Sollen Ihre selbst entwickelten und hergestellten Maschinen und Apparaturen zum Einsatz gebracht werden, müssen Sie als „Hersteller und Inverkehrbringer“ folgende Grundsätze anwenden:
  • Beseitigung oder Minimierung der Gefahren (dokumentierte Gefährdungsermittlungen müssen vorliegen)
  • Ergreifen von notwendigen Schutzmaßnahmen
  • Unterrichtung der Benutzer über Restgefahren (Bedienungsanleitung muss vorhanden sein). Hierzu zählt u. a. auch, dass bei bestimmungsgemäßer Verwendung der Maschine Belästigung, Ermüdung und psychische Belastung des Bedienpersonals unter Berücksichtigung der ergonomischen Prinzipien auf das mögliche Mindestmaß reduziert werden.

Bei der Eigenherstellung von Geräten und Anlagen für Forschungszwecke (dazu zählen: Maschinen, auswechselbare Ausrüstungen, Sicherheitsbauteile, Lastaufnahmemittel, Ketten, Seile, Gurte, abnehmbare Gelenkwellen, unvollständige Maschinen – siehe Maschinenrichtlinie) ist folgendes Verfahren anzuwenden:

  • Einstufung des Gerätes (unter welche Verordnung (GPSGV) zum GPSG fällt es?), ist eine CE-Kennzeichnung erforderlich?

Ja   : Punkte 1 – 6 bearbeiten

Nein: Punkte 1 – 5 bearbeiten

Die MaschinenVO (9. GPSGV) gilt nicht für Maschinen, die speziell für Forschungszwecke konstruiert und gebaut wurden und zur vorübergehenden Verwendung in Laboratorien bestimmt sind. Vorübergehend heißt, nicht dauerhaft - in der Regel nicht mehr als drei Jahre.

  1. Risikobeurteilung durchführen (z. B. nach DIN EN ISO 12100).
  2. Normenanwendung klären und umsetzen (Werkstoffauswahl, Dimensionierung, Sicherheitsbauteile usw.)
  3. Technische Dokumentation zusammen stellen, diese bleibt beim Hersteller.
  4. Ggf. benannte Stelle einbeziehen (= „Kommission der Mitgliedstaaten“, siehe Artikel 14 und Anhang IV der Maschinenrichtlinie).
  5. Betriebsanleitung (bzw. Montageanleitung bei unvollständigen Maschinen erstellen, diese ist dem Betreiber auszuhändigen. Die Betriebsanleitung ist in den Sprachen zu verfassen, die vom Betreiber akzeptiert und von den Benutzern verstanden werden. Das ist vertraglich festzulegen.
  6. Konformitäts- bzw. Einbauerklärung erstellen, unterschreiben lassen (Unternehmer) und ggf. erforderliches CE-Zeichen anbringen (Muster: s. BGI/GUV-I 5139, Anhänge 1 und 2).

Neben der fachlichen Überprüfung ist auch eine formelle Kontrolle durchzuführen (s. BGI/GUV-I 5139, Anhang 5).

Die verantwortliche Person muss dafür sorgen, dass das Verfahren eigehalten wird. Die Verantwortlichen für die technische Umsetzung der einzelnen Entwurfs- und Herstellungsschritte sollten schriftlich dokumentiert sein. Das beschriebene Verfahren ist auch bei Kollaborationsverträgen einzuhalten.

Die Unterlagen nach den Punkten 1 – 5 sind immer zu erstellen.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt:

Kontakt:

SDU
Tel 030 / 314-28888

Ansprechpartner/in bei SDU

Ihre Ansprechpartner/-innen bei SDU:

Ansprechpartner/in Hüffner, Jörn (SDU11)

Jörn Hüffner
(030) 314 - 24331
Gebäude CAR
Raum CAR 119

Anja Höschel
(030) 314 - 21610
Gebäude CAR
Raum CAR 007