direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Lärmschutz

Lärmthermometer
Lupe

Bei der Beurteilung der Arbeitsbedingungen nach § 5 des Arbeitsschutzgesetzes hat der Arbeitgeber zunächst festzustellen, ob die Beschäftigten Lärm oder Vibrationen ausgesetzt sind oder ausgesetzt sein können. Ist dies der Fall, hat er alle hiervon ausgehenden Gefährdungen für die Gesundheit und Sicherheit der Beschäftigten zu beurteilen.

Rangfolge der Maßnahmen durch den Arbeitgeber:

  • Gestaltung der Arbeitsplätze
  • Technische Sicherheit
  • Organisation von Arbeitsabläufen
  • Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Bei lautem Werkstattbereich muss zunächst geprüft werden, ob Lärm und/oder Vibrationen durch konstruktive Änderungen (z.B. Lärmdämm-Maßnahmen, Entkoppelung von Vibrationsübertragung,….) gemindert werden kann. Zumindest durch das Tragen von geeigneter Persönlicher Schutzausrüstung muss das Gehör von Mitarbeitenden, Studierenden oder Besuchenden vor dauerhafter Schädigung bewahrt werden.

Zur Durchführung von orientierender Schallpegelmessung kann SDU auf Wunsch gebeten werden.

Einzuleitende Maßnahmen im Überblick

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt:

Kontakt:

SDU
Tel 030 / 314-28888

Ansprechpartner/in bei SDU

Ihre Ansprechpartner/-innen bei SDU:

Ansprechpartner/in Hüffner, Jörn (SDU11)

Jörn Hüffner
(030) 314 - 24331
Gebäude CAR
Room CAR 119

Ansprechpartner/in Kriegel, Andreas (SDU12)

Andreas Kriegel
(030) 314 - 21557
Gebäude CAR
Room CAR 118

Anja Höschel
(030) 314 - 21610
Gebäude CAR
Room CAR 007