direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Homeoffice (Arbeitsort)

Informationen zum Homeoffice (Arbeitsort), einem Ort für Arbeiten mit Arbeitsmitteln und Arbeitsmaterial in der eigenen Wohnung, der möglichst weitgehend einem Büroarbeitsplatz entspricht. Die Tätigkeit im Homeoffice gehört, wie viele andere Arbeitsorte auch, zu den Formen von "Mobiles Arbeiten".

Übersicht

  • Allgemeine Tipps zum Homeoffice in Zeiten der Pandemie
  • 4 wesentliche Bereiche
  • Material und Quellen
  • Weitere Hinweise

Allgemeine Tipps zum Homeoffice in Zeiten der Pandemie

Donnerstag, 23. April 2020

Aus Infektionsschutzgründen hat die TU Berlin derzeit die meisten Beschäftigten ins Home-Office geschickt.
Nur einige wenige Beschäftigte haben dazu einen fest eingerichteten Telearbeitsplatz. Alle anderen Beschäftigten improvisieren "Homeoffice".
Wenn vorhanden, ist bei einigen das heimische Arbeitszimmer mit Schreibtisch und Bürostuhl der Arbeitsort "Homeoffice" geworden. Bei anderen ist der vorrübergehende Ort zum Arbeiten auch der heimische Küchentisch, der als Lösung herhalten muss. An allen diesen Orten soll die Arbeit sicher, gesundheitsgerecht und umweltfreundliche sein.

Aus den Informatioen der Berufsgenossenschaften, Unfallkassen und der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin haben wir wesentliche Tipps zusammengestellt.

Das Team der Stabsstelle SDU rät: "Homeoffice: Bitte gestalten Sie die Arbeit sicher und bleiben Sie gesund!"

4 wesentliche Bereiche

  • Führung und Zusammenarbeit
  • Arbeitsschutz und sichere Arbeitsbedingungen
  • Gesundheitsschutz und Hygiene
  • Datenschutz und Datensicherheit

Führung und Zusammenarbeit

Lupe [1]

Das Thema Führung und Zusammenarbeit adressiert die Organisation und die Art der Kultur der Kommunikation, um die verschiedenen Aufenthaltsorte vom Personal zu berücksichtigen.

  • Die Arbeit ist klar strukturiert und die dazu erforderliche Selbstorganisation ist vorhanden.
  • Die Arbeitsprozesse sind definiert, Arbeitspakete sind abgegrenzt und gegenseitige Erwartungen sind geklärt.
  • Die textliche, telefonische oder audiovisuelle Erreichbarkeit (Termine und Zeitdauern) für Beschäftigte und Vorgesetzte ist vereinbart.
  • Der einfache und rasche Zugriff auf relevante Informationen für die Arbeit besteht (Ansprechpersonen, Auskunfts- und Informationssysteme).
  • Die Kommunikation wird durch virtuelle Besprechungen (Regeln, Intervall, Dauer, Teilnehmende) vereinfacht und unterstüzt.
  • Die Lage und die Dauern von Arbeitszeiten (Arbeits-, Familien- und Pausenzeiten), sowie die  Erreichbarkeit und Abwesendheit der Beschäftigten, sind unter den Beschäftigten geklärt und mit den Vorgesetzten abgestimmt.
  • Missverständnissen und kommunikativen Konflikten wird eine zielorientierte, sachliche, wertschätzende (auch empathische, altrozentrische) Kommunikation vorgebeugt. Ein "gutes Arbeitsklima auf Distanz" wird über eine von allen Beschäftigen und den Vorgesetzten gelebte gruppenbezogene, befriedigende und friedliche Kultur der Kommunikation ermöglicht.

Auf die Führungskräfte kommt es in dieser Situation an. Ihnen kommt eine zentrale Rolle zu: "Sie müssen klar und umfassend informieren, kommunizieren und Regeln für die Arbeit im Home-Office festlegen. Dabei müssen sie die Beschäftigten im Blick behalten und auf Belastungen schnell reagieren" (Björn Böhning, Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales; in BAuA 2020, siehe Material).

Auch den Beschäftigten wird sehr viel Eingenverantwortung hinsichtlich Selbstorganisation und Mitwirkung im Home-Office abverlangt.

Arbeitsschutz und sichere Arbeitsbedingungen

Lupe [2]

Das Thema Arbeitsschutz und sichere Arbeitsbedingungen beim verfügbaren und genutzten Raum.

  • Der Arbeitsort (Fläche, Raum) und die dort eingesetzen Arbeitsmittel (Tisch, Stuhl, weitere Möbel) und die verwendeten Arbeitsmaterilien (Büro) sind sicher gestaltet.
  • Das unmittelbare Arbeitsumfeld ist den ergonomischen Bedürfnissen angepasst.
  • Die Arbeitsmittel sind, soweit möglich, den ergonomischen Bedürfnisse angepasst: Stuhl (Sitzhöhe?), Tisch (Körpergröße?), Computer (abgesetzte Tastatur und Maus?), Bildschirm (Sichtabstand?).
  • Der Zustand der Arbeitsmittel (Geräte, Werkzeuge, Instrumente, Kabel, Stecker) ist technisch einwandfrei (möglichst sicherer als "haushaltssüblich" und kommt möglist nahe an die Standards für Arbeitsplätze an der TU heran).
  • Die Platzierung von Arbeitsmittel (Aufstellung, Ausrichtung, Halterung) vermeidet den Blick in direkte Lichtquellen und auf Spiegelungen.
  • Die Verkehrswege (häufig genutzte Wege) sind frei von Stolper- und Stoßstellen.

Gesundheitsschutz und Hygiene

Lupe [3]

Das Thema Gesundheitsschutz und Hygiene bei den eingesetzten Arbeitsmitteln und Arbeitsmaterialien.

Ein ad-hoc, improvisiert, povisorisch und situativ eingerichteter Arbeitsort verfügt überlichweise über einen eingeschränkten Gesundheitsschutz. Folgende Merkmale sind für die Verbesserung des Niveaus zum gesundheitsgerechten Arbeiten zu beachten:

  • Die durch Körperhaltungen möglichen Beeinträchtigungen (Verspannungen, Belastungen) werden durch Wechsel der Körperhaltungen und Bewegungspausen gemindert.
  • Die sanitären Bedingungen sind gestaltet und die allgemeine Hygiene wird sichergestellt.
  • Die Erholung während der Arbeit ist durch regelmäßige Pausen gewahrt.
  • Die wesentlichen psychischen Belastungen (psychische Bedingungen der Arbeit und der Arbeitsumgebung), die nicht vermieden oder gemindert werden können, sind als Gefahr bekannt und werden mit Achtsamkeit bewältigt.
  • Die sonstigen Belastungen durch Bedingungen des Wohn- und Lebensumfelds (im Haushalt lebende Menschen, Betreuung von Angehörigen, Hauswirtschaft) sind offen angesprochen und können weitgehend, durch gemeinsam mit dem Arbeitgeber abgestimmte Maßnahmen, gemindert werden.

Die genannten Punkte dienen der allgemeinen Orientierung zu den Arbeitsbedingungen nach dem Motto "Arbeitsorte gesundheitsverträglich gestalten".

Datenschutz und Datensicherheit

Lupe [4]

Das Thema IT-Sicherheit und Datenschutz bei den eingesetzten Arbeitsmitteln der Informations- und Kommunikationstechnik:

  • benötigte Geräte und Instrumente der "Hard- und Software" und die Datenverbindungen (Leitungen) funktionieren.
  • Regeln für die Bereitstellung (Ausleihe) oder zur Verwendung von eigenen Arbeitsmitteln der Informations- und Kommunikationstechnik (ITK) bestehen.
  • festgelegte Maßnahmen zum Datenschutz (Schutz personenbezogener Daten) nach den Verfahrensbeschreibungen zur Sicherheit in der IT werden angewendet.
  • Sicherer Betrieb der Arbeitsmittel der ITK ist durch zutreffende, passende oder regelmäßige Updates, sowie duch wirksame Schutz- und Hilfsprogramme, gewährleistet.
  • benötigte sichere und geschützte Daten- und Kommunikationsverbindungen sind verfügbar.

Material und Quellen

[5]
Lupe [6]

Merkblatt 2.0 Bildschirmarbeitsplätze, Anlage: Checkliste Bildschirmarbeitsplatz [7]

Die Checkliste Bildschirmarbeitsplatz umfasst Fragen zu den Themen: 1. Gerätesicherheit, 2. Bildschirm, 3. Zeichengestaltung, 4. Tastatur / Maus, 5. Arbeitstisch, 6. Drehstuhl, 7. Anpassung der Arbeitsmittel an die Körpermaße, 8. Platzbedarf/Arbeitsplatzanordnung, 9. Beleuchtung, 10. Sonstige Arbeitsumgebung, 11. Schnittstelle Mensch - Maschine, 12. Schutz der Umwelt und 13. Vorsorgemaßnahmen.

K3 (2020): Merkblatt zu Datenschutz und IT-Sicherheit im Homeoffice

[8]
Lupe [9]

Referat für Angelegenheiten der akademischen Selbstverwaltung (K3) (03.2020): Merkblatt zu Datenschutz und IT-Sicherheit im Homeoffice (Stand: März 2020). URL https://www.tu-berlin.de/asv/menue/datenschutz/ [10]

DGUV (2020): Home-Office: So bleibt die Arbeit sicher und gesund

[11]
Lupe [12]

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV) (16.03.2020): Home-Office: So bleibt die Arbeit sicher und gesund. URL: https://www.dguv.de/de/mediencenter/pm/pressemitteilung_385472.jsp [13]

VBG (2020): How to Homeoffice

[14]
Lupe [15]

Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) gesetzliche Unfallversicherung (04.2019 / 13.03.2020): How to Homeoffice. Zu Hause arbeiten. Fast jedes dritte deutsche Unternehmen ermöglicht die gelegentliche Heimarbeit. Doch wie schafft man dort eine gesunde Arbeitsumgebung? Unsere Tipps als Download-Poster. Certo - Magazin für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. URL: https://www.certo-portal.de/fileadmin/media/bilder/certo-4-19/Homeoffice-Poster.pdf [16](aufgerufen am 25.03.2020) 

Webseite: https://www.certo-portal.de/arbeit-gestalten/artikel/zuhause-arbeiten-how-to-homeoffice/ [17]

BAuA (2020): Tipps für die Arbeit im Home-Office

[18]
Lupe [19]

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) (01.04.2020): Tipps für die Arbeit im Home-Office. In: Arbeiten in der Corona-Krise: Neues Themendossier „Home-Office“. Die Initiative Neue Qualität der Arbeit hat ein Themendossier mit Interviews und Handlungstipps zusammengestellt, welches Orientierung zum Thema „Home-Office“ bietet. Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA). URL: https://www.inqa.de/DE/Service/Meldungen/2020/200401-Home-Office.html [20] (Einleitung), URL: https://www.inqa.de/DE/Corona/HomeOffice/home-office.html [21] (Themen), URL: https://www.inqa.de/DE/Corona/HomeOffice/tipps-homeoffice.html [22](Tipps)

VDBW (2020): „Ich bin im Home-Office“ - Tipps in Zeiten der Pandemie.

[23]
Lupe [24]

Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte e.V. (VDBW) (27.03.2020): „Ich bin im Home-Office“ – Tipps in Zeiten der Pandemie. Betriebsärzte beraten Beschäftigte zur gesunden Arbeitsgestaltung im Home-Office.
Pressemitteilung. URL: https://www.vdbw.de/fileadmin/user_upload/PM_2020-03_Ich_bin_im_Home-Office_-_Tipps_in_Zeiten_der_Pandemie.pdf [25] 

Weitere Hinweise

Leicht zu verwechseln mit ...

  • Arbeitsort: Mobilarbeitsort
  • Arbeitsplatz: Telearbeitsplatz

Sicherheitstechnische Dienste und Umweltschutz
sec. SDU
Gebäude CAR
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
(030) 314 - 28888
e-mail query [26]
Website [27]

Ansprechpartner/in bei SDU

Ihre Ansprechpartner*innen bei SDU:

Ansprechpartner/in Hüllenkrämer, Michael (SDU32)

Michael Hüllenkrämer
(030) 314 - 21463
Gebäude CAR
Room CAR 118
e-mail query [28]

Links:

Links:

  • Bildschirmarbeitsplätze [29]

  • Merkblatt 2.0 Bildschirmarbeitsplätze: Anlage (ausfüllbar) [30]

  • Unterweisungen [31]

  • Gefährdungen [32]

  • Arbeitsmittel [33]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008