TU Berlin

Stabsstelle Sicherheitstechnische Dienste und UmweltschutzArbeitsunfall

rote Person hinter einem grünen Blatt

Page Content

to Navigation

There is no English translation for this web page.

Arbeitsunfall

Lupe

Bei Arbeitsunfällen besteht für Beschäftigte und Studierende der Technischen Universität Berlin Unfallversicherungsschutz über die Unfallkasse Berlin. Für Beamte besteht bei Dienstunfällen die Unfallfürsorge.
Ein Arbeitsunfall umfasst alle Unfälle bei der Arbeit und auf Wegen bei der Arbeit. Direkte Wege von und zur Arbeit sind ebenfals unfallversichert. Der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung wird grundsätzlich mit der Meldung des Arbeitsunfalls über eine Unfallanzeige wirksam. Die sogenannten privatwirtschaftlichen Tätigkeiten sind vom Unfallversicherungsschutz ausgenommen.

Schwerer Unfall, Massenunfall oder Todesfall: Sofort benachrichtigen!

Lupe

Bei schweren Unfällen z.B. mit Todesfolge, mit Gliedmaßenverlust oder ab drei (3) Verletzten sind sofort zu benachrichtigen:

  1. SDU: Tel. 28888, Fax 21145
  2. BÄD: Tel. 25080, Fax 73627
  3. LAGetSi: Tel. 90254 5000, Fax 90254 5301
  4. Unfallkasse Berlin: Tel. 76241-0, Fax 76241-109
  5. Personalrat (PersRat): Tel. 22901, Fax 23269
    Personalrat der studentischen Beschäftigten (PRSB): Tel. 21724, Fax 21797
       

Unfallanzeigen

In der Rubrik Service - Unfallanzeigen werden die Formulare zur Unfallanzeige bereitgestellt.

Unfallanzeigen

Unfallanzeige Studierende

Bei Arbeits- und Wegeunfällen sind Beschäftigte und Studierende der TU Berlin unfallversichert und die Beamtinnen und Beamte versorgt (Unfallfürsorge). Der Unfallversicherungsschutz oder die Unfallfürsorge kann jedoch nur wirksam werden, wenn der Unfall unverzüglich per Unfallanzeige gemeldet werden. mehr zu: Unfallanzeigen

Bagatellunfälle

Meldeblock

Bild

Hilfeleistungen sind bei sogenannten Bagatellunfällen im Meldeblock zu erfassen. mehr zu: Meldeblock

Verbandkasten

Lupe

Verbandkästen (auch "Erste-Hilfe-Kasten", "Erste-Hilfe-Koffer") sind an gut zugänglichen Orten anzubringen und entsprechend zu kennzeichnen. Die Mitarbeitenden sollten entsprechend unterwiesen werden. Die Vollständigkeit und das Haltbarkeitsdatum der Verbandkästen sind regelmäßig zu prüfen

Die neuen DIN zu Erste-Hilfe-Material im Verbandkasten

Mittwoch, 02. Februar 2022

Lupe

Nachbestücken mit Nachfüllsets - Was gehört ab 01.11.2021 in den „kleinen“ und „großen“ Verbandkasten?
An der TU Berlin ist es notwendig, geeignete Mittel zur Ersten Hilfe zur Erstversorgung von Verletzten zur Verfügung zu haben (DGUV Vorschrift 1, § 25 Abs. 2; Arbeitsstättenregel A4.3, Kap. 6.2).
Geeignete Mittel zur Ersten Hilfe sind enthalten in:

  • Erste-Hilfe-Material Verbandkasten C (DIN 13157), "kleiner Verbandkasten"
  • Erste-Hilfe-Material Verbandkasten E (DIN 13169), "großer Verbandkasten"

Die Inhalte der Verbandkästen wurden den aktuellen medizinischen Standards angepasst. Neben einem umfangreicheren Verbandsmittelsortiment gehören nun auch Reinigungstücher sowie medizinischer Mund-Nasen-Schutz zum Inhalt.

Es besteht keine Verpflichtung die vorhandene Erste Hilfe Kästen oder deren Inhalte gegen neue auszutauschen. Es genügt vielmehr die Anschaffung eines „Nachfüllsets“, mit dem der Inhalt des vorhandenen Erste-Hilfe-Kastens den neuen Normen zu bestücken.
Im Rahmen der Neuausstattung einer Arbeitsstätte oder bei Nachrüsten (Gefährdungsbeurteilung)  sollen Erste-Hilfe-Kästen nach DIN 13157 oder DIN 13169 angeschafft und bereitgestellt werden.

Inhalt von einem Verbandkasten
Liste Erste-Hilfe-Material, Stand: November 2021, nach DIN 13157 und DIN 13169:
https://www.dguv.de/medien/fb-erstehilfe/de/sachgebiet/eh_material/liste_eh_material.pdf

Weitere Informationen

DGUV (2021): Aktualisierte DIN-Normen für Verbandkästen im Betrieb. URL: https://www.dguv.de/fb-erstehilfe/nachrichten/meldungen-2021/din-norm/index.jsp.
DIN (2021): Die neue DIN 13157 Stand 2021 (DIN 13157:2021). URL: https://www.din13157.de/.
DIN ((2021): 13169 Großer Verbandskasten. URL: https://din-13169.de/.

Lupe

Merkblatt 1.1 Unfallmeldung bei Arbeits- und Wegeunfällen

Das Merkblatt beinhaltet "Verhalten bei Arbeits- und Wegeunfällen", "Warum ist eine Unfallmeldung notwendig?", "Unfallanzeige für Beschäftigte der TUB", "Formulare" und "Die wichtigsten Erläuterungen zum Ausfüllen der Unfallanzeige".

Unfallversicherung: Informationen

Unfallversicherung: Situationen

Navigation

Quick Access

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe