TU Berlin

Stabsstelle Sicherheitstechnische Dienste und UmweltschutzArbeits- und Umweltschutzausschuss

rote Person hinter einem grünen Blatt

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Arbeits- und Umweltschutzausschuss (AUSA)

AUSA
AUSA
Lupe

Aufgaben:
Der Arbeits- und Umweltausschuss der TU Berlin (AUSA) ist das Koordinations- und Planungsgremium der Universitätsleitung in Angelegenheiten des Arbeitsschutzes, des Umweltschutzes und des Gesundheitsschutzes. Der AUSA nimmt die Aufgaben gemäß § 11 Arbeitssicherheitsgesetz wahr.

AUSA Mitglieder

Die Mitglieder im Arbeits- und Umweltschutzausschuss der TU Berlin sind:

  • Die Universitätsleitung durch den Kanzler (Vorsitz);
    (Vertreter des Kanzlers ist der Leiter der Finanzabteilung)
  • Die Fakultätsleitungen durch die benannten Fakultätsbeauftragten für Arbeits- und Umweltschutz
    (ggf. die Leitung des Fakultätsservicecenters direkt)
  • 2 Delegierte des Personalrats der Beschäftigten
  • 2 gewählte Delegierte der Sicherheits- und Dezentralen Umweltbeauftragten (SB-DUB)

Die Stabsstellen Sicherheitstechnische Dienste und Umweltschutz (SDU) und Betriebsärztlicher Dienst (BÄD) und ein Vertreter bzw. eine Vertreterin der Abt. IV sind ständige Berater/innen im Ausschuss.

AUSA Sitzungen

Der AUSA tritt viermal im Jahr zusammen.

Die Geschäftsführung liegt bei der Leitung SDU.

Die zentralen Beauftragten: Schwerbehindertenvertretung, Sozialarbeiterin, Frauenbeauftragte, Datenschutzbeauftragte, sowie die BEM Beraterin und die dezentrale Fachkraft für Arbeitssicherheit werden über Tagesordnung und Protokolle informiert und haben das Recht an den Sitzungen des AUSA teilzunehmen.

Termine und Protokolle

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe